Schwetzendorfer Weiher

Das erste Gerät des Pettendorfer Defibrillator-Netzes befindet am Kioskgebäude des Schwetzendorfer Weihers. Vorstandsvorsitzender Reinhold Demleitner und Bürgermeister Eduard Obermeier nahmen den Defibrillator am 18. Juli 2015 im Beisein einer Reihe von Vorstandsmitgliedern und Stiftungsräten offiziell in Betrieb. Die Gremien der Bürgerstiftung entschieden sich für den Schwetzendorfer Weiher, da sich hier an heißen Sommertagen eine sehr große Zahl von Badegästen aufhält und er im Winter, wenn er zugefroren ist, gerne von Schlittschuhläufern und Eisstockschützen genutzt wird. Das Gerät ist in einem eigens dafür angeschafften Thermoschrank untergebracht, der auf der dem See zugewandten Seite des Kiosks angebracht ist. Der Thermoschrank sorgt im Sommer wie im Winter für eine gleichbleibende Temperatur, sodass der Defibrillator im Notfall jederzeit einsatzbereit ist. Der Schrank kann im Notfall mithilfe eines Schlüssels geöffnet werden, der in einem gleich daneben montierten Schlüsselkasten untergebracht ist. Finanziell unterstützt wurde die Anschaffung des Geräts von der Raiffeisenbank Regenstauf und privaten Spendern.

 

Sparkasse Pettendorf

Das zweite Gerät des Pettendorfer Defibrillator-Netzes befindet sich im Eingangsbereich der Sparkasse Pettendorf. Der lebensrettende Defibrillator ist in der SB-Zone neben dem Geldautomaten und dem Kontoauszugdrucker auf Augenhöhe in einer kleinen Box untergebracht und bei Bedarf rund um die Uhr und für Jedermann erreichbar. Auch hier handelt sich um einen selbsterklärenden Defibrillator mit Erste-Hilfe-Display, der es ermöglicht, auch ohne Vorwissen schnell zu helfen. Sparkassen-Zweigstellenleiter Norbert Grünauer überreichte das Gerät am 3. Dezember 2015 des Pettendorfer Adventsmarktes an den Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung Reinhold Demleitner, der den Defibrillator anschließend mit den Vorstandsmitgliedern Christian Gerdes und Hubert Grundei sowie Johanna Schönleber vom Stiftungsrat und Bürgermeister Eduard Obermeier sicher in seiner Box verstaute. Das Gerät wurde mit finanzieller Unterstützung durch die Sparkasse angeschafft.

 

Aktuelles:
Fotokalender brachte 1782 Euro 01.04.2019

Das ist ein tolles Ergebnis. Einen Spendenerlös von stolzen 1782 Euro hat der erste Pettendorfer Fotokalender gebracht.

Start frei für den Fotowettbewerb 2019 01.04.2019

Das Projekt Fotowettbewerb geht in die zweite Runde. Weil der erste Pettendorfer Fotokalender und der vorangegangene Fotowettbewerb so gut eingeschlagen haben, wird es heuer eine Neuauflage geben.