Gütesiegel

des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Das Gütesiegel wird an Bürgerstiftungen verliehen, deren Satzungen die "10 Merkmale einer Bürgerstiftung" erfüllen. Die Prüfung der Satzung einer Bürgerstiftung auf die "10 Merkmale" und die Entscheidung über die Vergabe des Gütesiegels erfolgt durch eine unabhängige Jury aus erfahrenen Bürgerstiftern und Bürgerstiftungsexperten.

Die Bürgerstiftung Pettendorf hat das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen im Herbst 2015 zum zweiten Mal verliehen bekommen. Vorstandsvorsitzender Reinhold Demleitner nahm die Auszeichnung der bei Herbsttagung des Arbeitskreises der deutschen Bürgerstiftungen in Aachen in Empfang. Das neue Gütesigel darf die Bürgerstiftung nun bis zum 30. September 2017 führen. Bei der Verleihung des Gütesiegels lobte Prof. Dr. Wolfgang Anders, der Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen, die Aktivitäten der Pettendorfer Stiftung. Punkten konnten die Pettendorfer Bürgerstiftung vor allem mit ihrem Defi-Projekt. Das Bild zeigt die Übergabe des Gütesiegels mit (von links) Ulrike Reichart, der Leiterin der Bürgerinitiative Bürgerstiftungen, Reinhold Demleitner und Prof. Dr. Wolfgang Anders, dem Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen

Zum ersten Mal war die Pettendorfer Bürgerstiftung schon kurz nach ihrer Gründung im September 2013 in Nürnberg mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet worden. Bei der zentralen Veranstaltung der bundesweit tätigen Initiative Bürgerstiftungen nahm der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Pettendorf, Reinhold Demleitner, gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Hubert Grundei und Micha Weishaupt, die für zwei Jahre geltende Auszeichnung in Empfang.

„Die Auszeichnung ist eine große Anerkennung für unsere junge Stiftung“, sagte der Vorstandsvorsitzender Reinhold Demleitner bei der Präsentation des Gütesiegels. Ein Selbstläufer sei die Auszeichnung nicht, betonte er dabei. Immerhin bewarben sich heuer 26 Stiftungen um das Qualitätssiegel, aber nur 22 erhielten das Prädikat. „Dass unsere Stiftung, die es immerhin erst seit wenigen Monaten gibt, auf Anhieb die Kriterien für das Qualitätssiegel erfüllen konnte, hat viele der Mitbewerber beeindruckt“, sagte Demleitner rückblickend. Imponiert habe den Repräsentanten der Stiftungen aus ganz Deutschland auch das finanzielle Engagement, das die Pettendorfer Bürger für ihre Bürgerstiftung erbracht haben. Immerhin haben die Pettendorfer bislang durchschnittlich 20 Euro pro Kopf in das Grundstockvermögen der Stiftung bezahlt. Das Bild zeigt die Übergabe des Gütesiegels mit (von links) Heidrun Lüdtke, der Leiterin der Bürgerinitiative Bürgerstiftungen,
mit Hubert Grundei, Reinhold Demleitner und Micha Weishaupt von der Bürgerstiftung Pettendorf sowie Prof. Dr. Wolfgang Anders,
dem Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen

 

 

Aktuelles:
Fotowettbewerb 28.04.2018

Die Bürgerstiftung Pettendorf und das bürgerschaftlich getragene Projekt „Pettendorf blüht“ und wollen gemeinsam mit Pettendorfer Bürgerinnen und Bürgern die Gemeinde von ihren schönsten Seiten zeigen. Dazu wird ein Fotowettbewerb unter dem Motto "Pettendorf blüht" veranstaltet,